Kunst-Werk KUNSTRAUM

Atelier für Künstler*innen mit Handicap in Nürnberg

Studio for Artists with Handicaps in Nuremberg

Daniel Moser
Paris, 120 x 170 cm, 2013-16, 16-teiliger imaginärer Stadtplan (Faserstift auf Papier)/ imaginary city map in 16 frames (art pen on paper)

Outsider Art, Art Brut oder Folk Art – unter diesen Begriffen werden weltweit Kunstwerke ausgestellt und gesammelt, die von Künstlerpersönlichkeiten geschaffen werden, die sich ...

  • „außerhalb“ des etablierten Kunstbetriebes heranbildeten
  • die keine akademische Bildung genießen durften
  • die mit geistigen oder psychischen Behinderungen leben und ...
  • die sich zu dem Begriff „Kunst“ unter Umständen nicht einmal etwas vorstellen können.

Diese Arbeiten unterscheiden sich sowohl inhaltlich als auch formal stark von den Werken der bekannten Ausstellungen.

Sie sind immer speziell, unkalkulierbar und garantiert unbestechlich – sie unterliegen keinem Trend und bleiben damit schließlich vorbildlich.

Der KUNSTRAUM bietet Arbeitsplätze für professionelle Künstler*innen mit geistigen Behinderungen.

Alle Menschen mit einer anerkannten Behinderung können die Arbeit im KUNSTRAUM ausprobieren und später auch dort arbeiten.

Neuankömmlinge sollten sich für die künstlerische Arbeit begeistern und das Interesse für eine kreative Arbeit mitbringen.

Alle Künstler*innen erhalten das von ihnen benötigte Material, fachliche Hilfe und einen geschützten Raum, um dort ihre eigenen, selbständig entwickelten Ideen und Projekte umzusetzen.

Die so entstandenen Arbeiten werden auf Ausstellungen und Messen und natürlich im Nürnberger Atelier zum Kauf angeboten.

Der KUNSTRAUM beteiligt sich an Kunstwettbewerben und erhält gestalterische Aufträge von Unternehmen und Institutionen in der Region zur Ausgestaltung von Büros und der Entwicklung und Umsetzung von Ausstellungskonzepten.

 

Der KUNSTRAUM ist ein Arbeitsbereich der WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg, einer Werkstatt für Menschen mit einer geistigen Behinderung im Verbund der deutschen Lebenshilfe-Vereine.

Das Atelier wurde 2011 von Christian Vittinghoff ins Leben gerufen, als er aus dem Kunstzentrum Skåne (S), in dem er mehrere Jahre gearbeitet hatte, nach Deutschland zurückkam.

2013 lud er Lutz Krutein ein, um das wachsende Atelier als Partner zu leiten. Etwa 15 Menschen arbeiten regelmäßig in diesem Raum für Bildende Kunst.

Outsider Art, Art Brut or Folk Art – defined by these terms artwork is globally being exhibited and collected, created by artists grown outside the established art world.

These artists have never experienced ...

  • an academic education,
  • they live with mental handicaps or disorders and ...
  • will probably never figure out what a thing like ‘art’ might be.

Their works differ strongly – as seen from a formal perspective as well as by their content – from artwork currently seen in popular exhibitions.

They appear rather peculiar, unforeseeable and untouchable – they are never trendy and demonstrate best practice, eventually.

KUNSTRAUM (German for Art Room) offers workplace for professional artists with mental handicaps.

Everybody with a stated disability is welcome to first try and then work at KUNSTRAUM studio.

Newcomers must show inspiration and a certain interest in creative work.

All artists are provided with material necessary, expert assistance and a protected environment to develop and realize their own, individually grown ideas and projects.

The resulting works are available at art fairs, exhibitions and directly at the studio in Nuremberg.

KUNSTRAUM takes part in fine art competitions and is being invited by institutions and companies of the Nuremberg area to take part in their office design or to provide them with conceptual or sculptural artwork.

 

KUNSTRAUM is a department of WerkStadt Lebenshilfe Nürnberg, a workshop for mental handicapped people in the greater institution of German Lebenshilfe association.

The studio was founded in 2011 by Christian Vittinghoff when he returned from Skåne/Sweden, where he had worked for several years in a center for disabled artists.

In 2013 he invited Lutz Krutein as a partner to manage the growing studio. Some 15 people regularly work in this space for fine arts, today.

Verzeichnis der Künstler*innen im KUNSTRAUM:

enlistment of artists

Ansprechpartner / contact

© Lebenshilfe/Ludwig Olah

Lutz Krutein ist Künstler und Kulturpädagoge. Er kommt aus der Kultur- und Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Menschen aus dem autistischen Spektrum. Er arbeitet seit 2013 im Kunstraum.

Lutz Krutein is an artist and teacher of arts. He did cultural work with children, teenagers and people with autistic attributes before he entered KUNSTRAUM in 2013.

Christian Vittinghoff ist Künstler und Kunstpädagoge und hat in Schweden die Kunst von Menschen mit einer so genannten geistigen Behinderung kennen und schätzen gelernt, bevor er 2011 den KUNSTRAUM der WerkStadt ins Leben rief.

Christian Vittinghoff is an artist and art teacher. He experienced and appreciated the artwork of people with mental handicaps in Sweden before he founded the KUNSTRAUM of WerkStadt in 2011.