Vertretungsgremien

Schwerbehinderten- vertretung

Herzlich Willkommen bei der Schwerbehindertenvertretung der Lebenshilfe Nürnberg

Was ist eine Behinderung?

Menschen sind behindert, wenn sie eine

› körperliche oder
› seelische oder
› geistige oder
› Sinnesbeeinträchtigung
 
haben, durch die sie mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist

Welche Aufgaben hat die Schwerbehindertenvertretung - kurz SBV genannt

Eine SBV hilft allen Kolleginnen und Kollegen bei Fragen rund um das Thema Behinderung und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Außerdem achtet sie darauf, dass die (schwer-)behinderten Menschen im Arbeitsalltag nicht benachteiligt werden.

Die SBV unterstützt alle Beschäftigten bei Anträgen im Zusammenhang mit Behinderung. So z. B. beim Antrag auf Feststellung des Grades einer Behinderung, auf Feststellung einer
Schwerbehinderung oder beim Antrag auf Gleichstellung.

Gleichstellung bedeutet:
Behinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 30 und weniger als 50 % können schwerbehinderten Menschen Gleichgestellt werden, wenn Sie aufgrund der Behinderung einen Arbeitsplatz nicht erhalten oder behalten können. Der Antrag auf Gleichstellung ist bei der Bundesagentur für Arbeit zu stellen.

Die SBV wird in allen Bereichen des Arbeitslebens tätig, um die Interessen schwer behinderter und gleichgestellter Menschen wahrzunehmen. Sie kann daher z. B. an Sitzungen anderer Interessensvertretungen beratend teilnehmen. Sie kann auch beantragen, dass Angelegenheiten, die (schwer-)behinderte Menschen besonders
betreffen, auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung gesetzt werden.

Eigeninitiative

Die SBV wird auch von sich aus aktiv. Sie beantragt präventive Maßnahmen, die den schwerbehinderten Menschen dienen.

Vermittlerrolle

Die SBV nimmt Beschwerden (schwer-)behinderter Menschen entgegen und wirkt durch Verhandlung mit dem Arbeitgeber auf eine Lösung hin.

Kontrolle

Die SBV hat ein Auge darauf, dass Gesetze, die zugunsten schwerbehinderter Menschen gelten, durchgeführt werden. Sie überwacht, dass der Arbeitgeber seine gesetzlichen
Verpflichtungen einhält (z. B. die Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Menschen)

Schweigepflicht

Der SBV unterliegt einer Schweigepflicht. Sie können sich sicher sein, dass die SBV über alles was einer vertraulichen Behandlung bedarf absolutes Stillschweigen bewahrt.

Kontaktdaten

Petra Eichhorn

Schwerbehindertenvertretung
der Lebenshilfe Nürnberg

Mobil: 01590-4909325
E-Mail: EichhornP@Lhnbg.de

Haben Sie Fragen an die Schwerbehindertenvertretung?

Petra Eichhorn

Schwerbehindertenvertretung
der Lebenshilfe Nürnberg

Mobil: 01590-4909325
E-Mail: EichhornP@Lhnbg.de

 

Inklusionspreis

Informationen zum Inklusionspreis und Bewerbungsformular

Stellenangebote

Praktikums- und Ausbildungsstellen

Schulbegleitung und Integrationshilfe

Ehrenamt mit Vergütung

Lebenshilfe Magazin

Laden Sie sich hier das aktuelle Lebenshilfe Magazin herunter (PDF-Format)

Unsere Sponsoren


Wir danken unserem Hauptsponsor:
Hypovereinsbank

Aktion Mensch:
Aktion Mensch

Imagefilm 2011

Hier können Sie sich unseren Film zum 50 jährigen Bestehen der Lebenshilfe Nürnberg ansehen.