IKON

IKON

Jeweils eine Grundschulklasse der Henry-Dunant-Schule und eine Förderschulklasse der Jakob-Muth-Schule werden in den Räumen des Förderzentrums weitgehend gemeinsam unterrichtet. Dabei arbeiten eine Grund- und eine Förderschullehrerin im Tandem zusammen.

Zielgruppe

Schüler vom 1. bis zum 4. Schulbesuchsjahr mit dem Förderbedarf geistige Entwicklung aus dem Sprengel der Jakob-Muth-Schule und Grundschulkinder aus dem Sprengel der Dunant-Schule oder per Gastschulantrag aus anderen Sprengeln.

Pädagogisches Leitbild

“Es ist normal, verschieden zu sein.” Kinder mit und ohne Behinderung werden gemeinsam unterrichtet, gefördert und pädagogisch betreut. Sie erleben eine offene Schule der Vielfalt, in der alle Kinder in ihrer Besonderheit angenommen werden und jedes Kind entsprechend seiner individuellen Lern- und Leistungsfähigkeit gefördert und gefordert wird. Das heißt konkret:

  • Unsere Schule ist Lern- und Lebensraum.
  • Jeder ist willkommen und hat genügend Zeit sich zu entfalten.
  • Wir akzeptieren die persönlichen Eigenarten und die Unterschiede der Kinder.
  • Die Kinder lernen soziale Fähigkeiten, wie respektvollen und rücksichtsvollen Umgang miteinander.
  • Es findet so viel gemeinsamer Unterricht statt wie möglich und so viel Einzelförderung wie nötig.
  • Im Unterricht fördern wir die Freude am eigenen Lernen. Bei vielen Themen können die Kinder durch eigenes Tun, Erfahrungen machen. Fehler und Umwege gehören dazu. Jeder kann daraus lernen. Förderschüler und Grundschüler profitieren in vielfältiger Weise voneinander.

Pädagogisches Angebot

  • Ganzheitliches kooperatives Lernen mit einer Didaktik der Vielfalt
  • Voneinander und miteinander lernen
  • Unterricht im Lehrer-Tandem und mehr pädagogisches Personal pro Klasse
  • Kleinere Grundschulklassen
  • Erwerb von Schlüsselkompetenzen wie Geduld, Toleranz und Empathie im gemeinsamen Alltag
  • Viele praktische Lerneinheiten
  • Abbau von Vorurteilen und Berührungsängsten
  • Aufbau von Freundschaft über die Einrichtungsgrenzen hinaus
  • Vernetzung zwischen Vor- und Nachmittagsangebot
  • Schule, Hort und Tagesstätte als Ort des Lernens und Lebens

Wichtige Hinweise

  • Nach dem Schulvormittag schließen sich die Nachmittagsangebote von Jakob-Muth-Tagesstätte und Jakob-Muth-Hort an.
  • Busbeförderung ist sowohl für Förder- wie Grundschüler möglich!