Coronavirus (COVID19) - aktuelle Informationen

Coronavirus

Hier finden Sie ab sofort alle wichtigen Informationen zum Thema Coronavirus aus Ihrer Lebenshilfe Nürnberg. Beachten Sie insbesondere die Linkliste am Ende des Dokuments.

Dieser Artikel ist aufgrund der sich permanent verändernden Gefährdungslage als Blog angelegt, so dass Neuigkeiten oben erscheinen und weiter unten ältere Inhalte zu finden sind.

Wichtige Dokumente

+++ Newsticker +++

+++ Update 24.06.2020, 10:00 Uhr: Es geht wieder los – Die Extra-Ausgabe des OBA Freizeit-Programms ist online +++

Unser Freizeit-Team war die letzten Wochen damit beschäftigt eine Extra-Ausgabe von unserem OBA Freizeit-Programm zu erstellen.

Das Ergebnis ist toll geworden und wir hoffen, dass für jeden etwas dabei ist!

Das Programm gilt von Juli – September 2020.

Die Angebote finden in kleinen Gruppen statt und können zum Teil als individuelles-Freizeit-Angebot gebucht werden.

Bei den neuen Angeboten wird sehr darauf geachtet, dass Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können.

Hier finden Sie unsere Extra-Ausgabe:

https://www.lhnbg.de/informieren/freie-zeit/offene-hilfen

+++ Update 15.06.2020, 10.00 Uhr: AUFRUF zu Teilnahme an Studie: Corona-Auswirkungen auf Menschen mit Behinderung +++

AUFRUF zu Beteiligung an zwei internationalen Studien zu Auswirkungen der Coronavirus (COVID-19)-Pandemie auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen

Helfen Sie aktiv mit und nehmen sich kurz die Zeit für die Fragen!

Studie 1: Online-Fragebogen für Eltern und Betreuungspersonen

Studie 2: Online-Fragebogen für Erwachsene (mit und ohne Behinderung)

Nähere Infos dazu findet ihr auf der Website der Universität in Görlitz. (siehe Link oben)

+++ Update 03.06.2020, 12.00 Uhr: Umgang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie Einsatz der Schulbegleitungen und Integrationshelfer*innen +++

Im Rahmen der Corona-Pandemie können Leistungen der Schulbegleitung und Integrationshilfe nicht wie ursprünglich bewilligt erbracht werden. Daher wurde in den Informationsschreiben des Bezirks Mittelfranken bezüglich des Einsatzes von Schulbegleitungen und Integrationshelfer*innen neue Regelungen getroffen. Das Anschreiben in seiner vollen Länge ist im Downloadbereich zu finden.

 

+++ Update 02.06.2020,  09:30 Uhr – Präsenzunterricht in der Jakob Muth Schule, - Tagesstätte und -Hort 2020 +++

Die Jakob-Muth-Schule, - Tagesstätte und –Hort beginnen am 15.06.20 wieder mit dem Präsenzunterricht im rollierenden System. Weitere Informationen auch zur Notgruppenbetreuung finden Sie auf www.stmuk.de und www.stmas.de .

 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch telefonisch: 0911 / 587 93 911 und per E-Mail: jakob-muth-schule@lhnbg.de

+++ Update 28.05.2020 ,  15:20 Uhr – Absage aller Gruppen-Angebote und Reisen aus dem aktuellen Programmheft der OBA / Sonder-Sommer-Ausgabe für Juli-September 2020 +++

Auch wenn es aktuell einige Lockerungen in den Alltagsbeschränkungen gibt, befinden wir uns im Rahmen der Corona-Pandemie immer noch in einer sehr ungewissen und unsicheren Lage. Daher haben wir uns dazu entschlossen, alle geplanten Gruppen-Angebote und Reisen aus dem aktuellen Programm-Heft „Offene Hilfen – Unsere Angebote /Januar-Juli 2020“ abzusagen.

Diese Entscheidung ist uns schwer gefallen. Daher ist sie so stückweise erfolgt.

…und trotzdem geht es weiter! Sonder-Sommer-Ausgabe für Juli – September 2020

Wir wollen auch positiv in die Zukunft blicken. Unser Freizeit-Team ist gerade dabei neue Angebote zu entwickeln.

Diese Angebote finden ab Juli 2020 statt.

 Sie können in kleinen Gruppen oder auch in der 1:1 Begleitung als individuelles Freizeit-Angebot gebucht werden.

Bei den neuen Angeboten wird sehr darauf geachtet, dass Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können.

Das Programm soll Ende Juni auf unserer Homepage veröffentlicht werden.

Lassen Sie sich überraschen!

Unser FeD (Familienentlastender Dienst) und unsere Beratung stehen Ihnen weiterhin gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie alle gesund!

+++ Update 07.05.2020 17:00 Uhr - Jakob-Muth-Schule/Tagesstätte/Hort weiterhin geschlossen. +++

Die Jakob-Muth-Schule / Tagestätte / Hort ist wegen des Coronavirus bis auf weiteres geschlossen. Eine Notbetreuung wird angeboten. Siehe auch: www.km.bayen.de             www.stmas.bayern.de      www.lhnbg.de

Bei weiteren Fragen bitte folgende Nummer anrufen: 0911 / 587 93 911  bzw. 0911 / 587 93 915.

Unter Downloads finden Sie die entsprechenden Formulare für die Notbetreuung.

+++ Update 28.04.2020, 12:00 Uhr - Neues Antragsformular auf Notbetreuung online +++

Die Staatsregierung hat das Antragsformular für die Notbetreuung aktualisiert und ab sofort gilt nur noch das NEUE Formular. 

Im Bereich "WICHTIGE DOKUMENTE" weiter oben kann es abgerufen werden.

+++ Update 26.04.2020 ,  20:22 Uhr – Absage aller Gruppenangebote der OBA bis 14.06.2020 / Absage OBA Familien-Tagesausflug 11.07.2020 +++

Aufgrund der aktuellen Lage müssen wir alle Gruppenangebote der OBA bis zum 14. Juni absagen.

 

Dies betrifft alle Kurse, Urlaubsreisen, Workshops, Tagesausflüge und andere Gruppentreffen.

Auch die vom 2.-5. Juni geplante Ferien-Betreuung muss leider ausfallen.

Wir informieren Sie rechtzeitig, sobald die Freizeitaktivitäten wieder stattfinden können.

Wir hoffen sehr, dass sich die Lage bis dahin entspannt und wir dann in der Lage sein werden, unsere Freizeitaktivitäten wie gewohnt stattfinden zu lassen.

 

Außerdem müssen wir aus gegebenen Anlass unseren Familien-Tagesausflug am 11. Juli 2020 absagen.

Unser FeD (Familienentlastender Dienst) und unsere Beratung stehen Ihnen weiterhin gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie alle gesund!

+++ Update 01.04.2020, 17:30 Uhr - Jakob-Muth-Schule, -Tagesstätte und -Hort bieten Notfallbetreuung in den Osterferien an +++

In der Jakob-Muth-Schule, Jakob-Muth-Tagesstätte und im Jakob-Muth-Hort wird auch in den Osterferien eine Notfallbetreuung angeboten. Angemeldet werden können Kinder und Jugendliche, deren Eltern in sog. systemrelevanten Berufen arbeiten. Bei Bedarf müssen Kinder und Jugendliche rechtzeitig vorher angemeldet werden. Zur Anmeldung muss das Formular „Erklärung Notbetreuung Eltern“ (siehe oben) verwendet werden. Zur Anmeldung oder bei Rückfragen rufen Sie uns bitte an: 0911 / 587 93 911

+++ Update 30.03.2020, 13:40 Uhr - Staatsregierung Bayern verlängert die Maßnahmen bis 19.04.2020 +++

In der Pressekonferenz vom 30.03.2020 12:30 Uhr verkündete der Ministerpräsident Markus Söder eine Verlängerung der Schutzmaßnahmen bis zum 19.04.2020. Gemeint sind damit alle Maßnahmen, welche im Rahmen der Allgemeinverfügung vom 24.03.2020 erlassen wurden.

Es kommt nicht zu einer weiteren Einschränkung des Ausgangs und den sonstigen Beschränkungen. Weiterhin darf nur mit triftigen Gründen die eigene Wohnung verlassen werden. Triftige Gründe finden Sie weiter unten im Newsticker.

+++ Update 30.03.2020, 11:00 Uhr - Beitrag zum Thema Corona und Menschen mit Behinderung auf Bayern 2 +++

Der Bayerische Rundfunk hat sich dem Thema Corona und Menschen mit Behinderung gewidmet. Was ist die besondere Situation für Menschen, die in Wohnheimen wohnen oder normalerweise in Werkstätten arbeiten. Ein sehr interessanter und hörenswerter Beitrag.

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

+++ Update 30.03.2020, 10:00 Uhr - Antworten auf häufig gestellte Fragen vom Staatsministerium des Inneren +++

Was ist erlaubt und was ist verboten? Mit wem darf ich mich derzeit treffen und wohin darf ich gehen/fahren?

Unter https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php bekommen Sie aktuelle Antworten auf die häufig gestellten Fragen zum Thema Corona. Das Staatsministerium des Inneren stellt diesen Service auf seiner Seite zur Verfügung.

Diese Informationen werden ständig aktualisiert und bilder daher immer den Stand der Dinge ab.

+++ Update 23.03.2020, 13:30 Uhr - Absage Veranstaltungen +++

Leider können folgende Veranstaltugnen aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden:

  • Maifest der Jakob-Muth-Schule und Jakob-Muth-Tagesstätte (15.05.2020)
  • UN Zug für die Rechte von Menschen mit Behinderung (09.05.2020)
  • Infoabend „Psychosexuelle Entwicklung“ (13.05.2020)

Ob und inwieweit wir die Veranstaltungen nachholen werden wir hier verbreiten.

+++ Update 23.03.2020, 11:30 Uhr - SIGENA Stützpunkt der Lebenshilfe bietet Unterstützung für Risikogruppen an +++

Ab heute können Sie direkten Kontakt zu den Mitarbeiter*innen unseres SIGENA Stützpunktes in Mögeldorf aufnehmen, um Hilfe zu bekommen.

Sofern Sie zu einer Risikogruppe gehören, möchten wir Ihnen gerne Hilfe anbieten, damit Sie sich keinem Infektionsrisiko aussetzten müssen.

Dies betrifft alle alltäglichen Lebenssituationen:

Einkaufen, Hunde ausführen, Apothekenbesorgungen und ähnliches.

Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren und mein Angebot zu verbreiten!

SIGENA 0911 / 58793-334

+++ Update 22.03.2020, 22:00 Uhr - Neue Regelungen zur Kinderbetreuung von Beschäftigten in der Gesundheitsbranche, der Behindertenhilfe und anderen Bereichen. +++

Laut Bayerischem Staatsministerium für Arbeit und Soziales (StMAS) ist es Eltern weiterhin uneingeschränkt gestattet Ihre Kinder in die Notbetreuung der Kindertagesstätten, Kindertagespflege u.ä. zu bringen, falls sie zu den "systemrelevanten" Berufsgruppen gehören.

Darüber hinaus gab es eine WICHTIGE Änderung zur Notbetreuung von Kindern von Beschäftigten in Gesundheitswesen und Pflege (einschließlich Behindertenarbeit):

Ab 23.03.2020 haben Eltern auch dann einen Anspruch auf Notbetreuung ihrer Kinder, wenn nur ein Elternteil/Erziehungsberechtigte*r Beschäftigte*r im Gesundheitswesen oder der Pflege ist. Gesundheitswesen und Pflege bezieht sich dabei NICHT nur auf Ärzte, Pflegekräfte und ähnliches, sondern alle Beschäftigten, die für die Aufrechterhaltung des Betriebs verantwortlich sind. Dazu gehören also auch Hauswirtschaftler*innen, Verwaltungskräfte, Köche, Küchenhilfen etc. Dies beinhaltet explizit auch die Behindertenhilfe.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Einrichtungsleitung/Geschäftsführung oder per Mail an: coronavirus@lhnbg.de 

+++ Update 20.03.2020, 15:00 Uhr - Schulanmeldungen in Jakob-Muth-Schule nur telefonisch möglich. +++

Die Schulanmeldung in der Jakob-Muth-Schule findet telefonisch statt. Die Eltern werden zum vereinbarten Termin angerufen. Bitte seien erreichbar!

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Sekretatiat.

+++ Update 20.03.2020, 14:30 - neue Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung - Ausgangsbeschränkungen +++

Mit Wirkung zum 21.03.2020, 00:00 Uhr ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum in Bayern deutlich eingeschränkt. Besuche in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Krankenhäusern und Altenheimen sind nicht mehr erlaubt. Ebenso darf kein gastronomischer Betrieb mehr angeboten werden.

Ausgang ist nur noch mit triftigem Grund möglich. Eine abschließende Liste der triftigen Gründe, sowie die Beschränkungen finden Sie im untenstehenden PDF.

+++ Update 20.03.2020, 12.30 Uhr - Pädagogische Personal in KiTas systemrelevant +++

Nach Informationen vom StMAS dürfen wir offiziell mitteilen, dass das gesamte pädagogische Personal in Kindertageseinrichtungen zu der Gruppe der systemrelevanten Personen gehört, die Anspruch auf eine Notbetreuung haben.

Die Voraussetzungen müssen entsprechend erfüllt sein.

Damit wird der wichtigen Arbeit, die Sie alle in den Einrichtungen leisten, Rechnung getragen.

+++ Update 20.03.2020, 11:30 Uhr - Mal etwas positives: Viele Ideen für eine alternative Kinderbetreuung! +++

„ALBAs tägliche Sportstunde“

Mit dem neuen Online-Programm „ALBAs tägliche Sportstunde“ bringt ALBA BERLIN ab sofort Bewegung, Spaß und Bildung in diesen für alle ungewohnten Alltag.

Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde (45 Minuten) Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden. Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).

https://www.youtube.com/albaberlin

***

„Mir ist langweilig!“ – 101 Ideen gegen Langeweile bei Kindern

Tipps für Spiele und Aktivitäten mit Kindern gibt das online-magazin betreut.de.

Mit diesen Ideen in petto wird Langeweile für Kinder zum Fremdwort. Garantiert stressfrei, unterhaltsam und sogar kostengünstig unter https://www.betreut.de/magazin/kinder/mir-ist-langweilig-101-ideen-fuer-babysitter-und-eltern/

***

Mit Maus und logo! durch die Krise

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk weitet sein Kinderprogramm aus und bietet zusätzliche Lern-Inhalte im Netz. „Die Sendung mit der Maus“ wird jetzt täglich vormittags ausgestrahlt. Mit „Planet Schule“ bieten WDR und SWR umfassende Hintergrundinformationen im Netz zu lehrplanrelevanten Themen.

Mehr dazu: https://www.tagesschau.de/inland/corona-kinderprogramm-101.html

+++ Update 19.03.2020, 10:30 Uhr - Neuigkeiten zu den Berufsgruppen zur Notbetreuung +++

Das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat die Beschreibung der systemrelevanten Berufsgruppen ausgeweitet. Diese sind:

  • Lebensmittelversorgung: Hier ist die gesamte Spanne von der Produktion bis zum Verkauf umfasst (z.B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften).
  • Personen- und Güterverkehr (z.B. Lkw-Fahrer, Zugführer, Piloten, Fluglotsen).
  • Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation, z.B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen Freizeit-Magazine).

Alleinerziehend im Sinne der Allgemeinverfügung

Alleinerziehend im Sinne der Allgemeinverfügung ist ein Elternteil, wenn das Kind mit ihm oder ihr in einem Haushalt wohnt und in diesem Haushalt keine weitere volljährige Person wohnt, die als Betreuungsperson dienen kann. Die Zugehörigkeit zum Haushalt ist anzunehmen, wenn das Kind bzw. die volljährige Person in der Wohnung mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet sind.

+++ Update 19.03.2020, 9:30 Uhr - BUNI Kultur- und Freizeittreff ab sofort geschlossen. +++

Aus gegebenem Anlass müssen wir Euch leider mitteilen, dass auch der BUNI Kultur- und Freizeittreff im Zeichen der gegenwärtig ergriffenen Präventivmaßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt.

Natürlich bedauern wir dies sehr, teilen jedoch die Auffassung, dass alle jüngst getroffenen Entscheidungen ausschließlich dem Schutz und Wohle der Bevölkerung dienen. Damit dieser Ausnahmezustand nur so kurz wie irgend möglich bestehen bleiben muss, jeder so bald wie möglich wieder sein alltägliches Leben führen, und auch der BUNI Kultur- & Freizeittreff wieder seine Türen öffnen kann, appellieren wir an Euch, alle an einem Strang zu ziehen, Ratschläge zu befolgen und einfach etwas umsichtiger, vorsichtiger und rücksichtsvoller zu sein, als wir alle es ohnehin schon sind.

Wann die nun ausfallenden Kurse, Workshops und Live-Musik-Veranstaltungen nachgeholt werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt freilich noch in den Sternen - ob dies bereits nach den Osterferien passieren wird, oder doch später, erfahrt Ihr jedenfalls auf unserer Homepage, sobald wir wissen, wann und wie es weitergeht – auf einen Programm-Flyer für den Monat April werden wir dieses Jahr indes verzichten.

+++ Update 18.03.2020, 17:30 Uhr - Familien-entlastender Dienst der OBA im Dienst

Wir sind noch da – der Familien-entlastende Dienst der OBA

Viele Familien brauchen gerade jetzt Unterstützung.
Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen.
Sie können uns anrufen.
Oder Sie schreiben uns eine E-Mail.
Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Sie gerne.

Aber wichtig:

Wir möchten, dass Sie und Ihre Familie gesund bleiben.
Wir möchten, dass unsere Ehrenamtlichen gesund bleiben.

Darum:

Unsere Ehrenamtlichen entscheiden selber, ob sie jetzt zu Ihnen kommen.
Oder ob Sie eine Pause machen.

Sagen Sie uns Bescheid wenn es Probleme gibt.
Wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Dies sind unsere Kontaktdaten.

Familien A-H:

Raluca Väth
E-Mail: vaethr@lhnbg.de
Telefon: 0911-58793-763

Familien I-M:

Stefanie Duelli
E-Mail: duellis@lhnbg.de
Telefon: 0911-58793-782

Familien N-Z:

Lisa Hahn
E-Mail: hahnl@lhnbg.de

+++ Update 18.03.2020, 11.30 Uhr - Absage Jour Fixe: Einbindung der Behindertenverbände und -organisationen der VAG +++

Die VAG hat soeben die Absage des Jour fixe: Einbindung der Behindertenverbände und -organisationen am 02.04.2020, 9:00 Uhr verschickt. 

Folgetermin ist der 02.07.2020, 9:00 Uhr

+++ Update 18.03.2020, 11:00 Uhr - weitere Informationen zu den Schließungen der WerkStadt, Therapeutischen Tagesstätten, Tagesstätte für erwachsene Autisten +++

Alle Menschen mit Behinderung haben - seit heute Morgen - ein Betretungsverbot für die oben genannten Einrichtungen. Wie auch in den Kindertagesstätten und ähnlichem gibt es eine Notbetreuung, falls alle Erziehungsberechtigten/Betreuenden in folgenden Berufsgruppen (systemrelevante Infrastruktur) angehören und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung der Menschen mit Behinderung gehindert sind:

  • der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege
  • der Behindertenhilfe,
  • Kinder- und Jugendhilfe,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • der Lebensmittelversorgung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Für diese Menschen mit Behinderung ist ein Betreuungsangebot zur Verfügung zu stellen.

Die Lebenshilfe Nürnberg stellt in ihren Einrichtungen eine Notfallbetreuung zur Verfügung. Bei Fragen melden Sie sich direkt in der WerkStadt, der Therapeutischen Tagesstätte Felsenstraße oder der Tagesstätte für erwachsene Autisten.

 

+++ Update 17.03.2020, 15:30 Uhr - ab Mittwoch 18.03.2020 Schließung der WerkStadt der LH, Therapeutischen Tagesstätten und Tagesstätte für erwachsene Autisten. +++

Durch eine Allgemeinverfügung des Staatsministeriums wird mit Wirkung zum 18.03.2020:

  • Die WerkStadt der Lebenshilfe Nürnberg bis zum 19.04.2020 schließen.
  • Die Therapeutische Tagesstätte in der Felsenstraße bis zum 19.04.2020 schließen.
  • Die Tagesstätte für erwachene Autisten bis zum 19.04.2020 schließen.

Es wird Notgruppen in den Einrichtungen geben. Für die Notgruppen gilt gleiches, wie auch bei den Kinderbetreuungseinrichtungen. Es gibt nur dann ein Anrecht auf Notbetreuung, wenn alle Erziehungsberechtigten in systemrelevanten Berufen Arbeiten. Eine Auflistung der systemrelevanten Berufe finden Sie weiter unten bei den Kindertagesstätten etc.

näheres werden wir hier zeitnah veröffentlichen.

+++ Update 17.03.2020, 11:50 Uhr - Informationen zur Erstattung von Elternbeiträgen bei ausfallenden Betreuungsangeboten +++

Liebe Eltern unserer Kindertageseinrichtungen,

uns erreichen derzeit Nachfragen, wie in der laufenden Schließzeit aufgrund der Corona-Pandemie die Elternbeiträge gehandhabt werden. Der aktuelle Stand ist, dass wir mit der Schließung der Einrichtungen eine staatliche Allgemeinverfügung umsetzen. Die Kosten der Einrichtungen laufen unabhängig von der Betreuung weiter. Insofern müssen wir auch die Elternbeiträge weiter erheben. Ob wir die Elternbeiträge zurückerstatten können werden wir schnellstmöglich mit den zuständigen Stellen klären und Sie dann entsprechend informieren.

Wir bitten Sie daher derzeit von Nachfragen abzusehen, weil wir noch keine definitiven Aussagen tätigen können. Wir werden Sie weiterhin informieren.

+++ Update 17.03.2020, 11.30 Uhr - Beratung der OBA nur noch telefonisch +++

Die Beratung der Offenen-Behinderten-Arbeit (OBA) ist weiterhin für Sie da.

Alle möchten gesund bleiben.

Der Virus soll sich nicht verbreiten.

Deshalb erreichen Sie mich nicht persönlich.

Sie erreichen mich am Telefon.

Und über E-Mail.

 

Laura Plescher

09 11- 58 79 37 66

PlescherL@lhnbg.de

 

+++ Update 16.03.2020, 11:30 Uhr - Bisher keine bestätigten Corona-Fälle in der Lebenshilfe Nürnberg - WerkStadt und therapeutische Tagesstätten normal geöffnet. +++

Bisher haben wir keine gemeldeten Corona-Fälle in den Einrichtungen und Diensten der Lebenshilfe Nürnberg. Sollte es dazu kommen informieren wir Sie hier.

Die WerkStadt der Lebenshilfe Nürnberg und die Therapeutischen Tagesstätten sind normal geöffnet.

+++ Update 15.03.2020, 11:00 Uhr - News aus dem Staatsministerium: Antrag auf Notbetreuung +++

Wenn Sie die Notbetreuung in unseren Einrichtungen nutzen wollen, müssen Sie einen Nachweis über Ihre Tätigkeit in einem "systemrelevanten Beruf" am ersten Tag der Aufnahme Ihres Kindes anfügen.

Unten können Sie sowohl den Antrag, als auch den Nachweis des Arbeitgebers (ab 18.03.2020 erforderlich) herunterladen.

Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleitungen Ihrer Kitas, HPTs, Hort, Tagespflege etc. 

Ab sofort: Falls Sie Ihr Kind in die Einrichtung (Schule, KiTa, HPT, Hort...) bringen möchten, müssen Sie den Antrag ausgefüllt mitbringen.

Ab 18.03.2020: Sie müssen in oben genanntem Fall eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers mitbringen.

+++ Update 16.03.2020, 9:30 Uhr - Informationen des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales zur Kinderbetreuung +++

Allgemeinverfügung ab Montag 16.03.2020:

Ausnahme vom Betretungsverbot:

Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder, deren Erziehungsberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind.  Hierzu zählen insbesondere alle Einrichtungen, die:

  • der Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege
  • der Behindertenhilfe,
  • Kinder- und Jugendhilfe,
  • der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • der Lebensmittelversorgung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Für diese Kinder ist ein Betreuungsangebot zur Verfügung zu stellen.

Die Lebenshilfe Nürnberg stellt in ihren Betreuungseinrichtungen für alle Kinder der oben genannten Erziehungsberechtigten Betreuungsangebote zur Verfügung. Bei Fragen melden Sie sich direkt in Ihrer Kindertagesstätte, Heilpädagogischen Tagesstätte oder Kindertagespflegestelle.

+++ Update 16.03.2020, 9:00 Uhr - Forum „Sport mit oder trotz Handicap?!" ABGESAGT +++

Das Forum "Sport mit oder trotz Handicap?!" wird aufgrund der aktuellen Situation abgesagt.

Weitere Informationen über einen etwaigen Ersatztermin folgen in Kürze.

+++ Update 16.03.2020, 08:30 Uhr - Achtung Falschmeldungen im Internet und auf Social Media +++

Im Internet und auf Social Media kursieren derzeit immer wieder Falschmeldungen/Fake News über den Corona-Virus. Lassen Sie sich dadurch nicht verrückt machen. Wir berichten hier aus soliden Quellen und haben im unteren Teil das Robert-Koch-Institut, sowie das bayerische Gesundheitsministerium verlinkt. Dort finden Sie auch aktuelle Meldungen zum Thema.

 

+++ Update 13.03.2020, 16:00 Uhr - Schließung aller Schulen, Kindertagesstellen, Heilpädagogischen Tagesstätten und Kindertagespflegestellen +++

Das bayerische Staatsministerium hat mit Wirkung zu Montag, 16.03.2020 ein Betretungsverbot für alle Schulen, Kindertageseinrichtungen, Heilpädagogische Tagesstätte und Kindertagespflegestellen verhängt. Daraufhin dürfen Kinder diese Einrichtungen bis einschließlich 19.04.2020 nicht mehr betreten. Es gelten einige Ausnahmen.

Ausnahmen sind, dass alle Sorgeberechtigten sind in systemrelevanten Berufsfeldern tätig, dies sind zum Beispiel:

  • Feuerwehr
  • Polizei
  • Bundeswehr
  • Gesundheitsberufe (Ärzt*innen, Pfleger*innen, medizinische Fachangestellte)
  • THW
  • Behindertenhilfe

Falls Sie alleinerziehend sein und in einer dieser Gruppen tätig gilt dies entsprechend.

In oben genannten Fällen wird in der Einrichtung, in welcher sich Ihr Kind befindet, eine Notgruppe eingerichtet.

Sollten Sie also in einem Wohnheim der Behindertenhilfe arbeiten und Ihre Partner*in in einem anderen Beruf (Mechaniker*in, Fleischer*in, Busfahrer*in, Lehrer*in usw.) muss Ihre Partner*in die Kinderbetreuung übernehmen und Ihre Kinder sind nicht berechtigt die Einrichtung zu betreten.

In diesem Fall müssen Sie entweder Überstunden abbauen oder Urlaub nehmen.

+++ Update 13.03.2020, 14:30 Uhr - Absage aller Angebote des FUBB Bereiches +++

 

Bis auf weiteres wird es aus dem FUBB Bereich keine Gruppenangebote geben. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihre gewohnten Ansprechpartner*innen.

+++ Update 13.03.2020, 14:15 Uhr - Informationen zum Coronavisur in verschiedenen Sprachen zum Download +++

Das bayerische Familienministerium hat soeben Informationen zur Kindertagesbetreuung in verschiedenen Sprachen online gestellt.

Hier sind auch nochmals alle wichtigen Fragen zum Thema beantwortet.

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

+++ Update 13.03.2020, 10:00 Uhr - OBA sagt alle Angebote für das Wochenende ab +++

Aufgrund der Vorgabe des Verzichts auf alle nicht unbedingt notwendigen Veranstaltungen sagt die OBA alle Angebote für das kommende Wochenende ab. 

Für die kommende Woche kommen zeitnah neue Informationen. Wir halten Sie informiert.

 

 

+++ Update 12.03.2020 13:00 Uhr, SIGENA Stützpunkt Mögeldorf geschlossen +++

Bis auf weiteres bleibt der SIGENA Stützpunkt Mögeldorf geschlossen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

+++ Update 12.03.2020 10:00 Uhr - alle Gruppenangebote im SIGENA Stützpunkt Mögeldorf abgesagt. +++

Aufgrund einer Anweisung des Seniorenamtes der Stadt Nürnberg werden bis auf weiteres keine Gruppenangebote in unserem SIGENA Stützpunkt in Mögeldorf stattfinden.

Wir werden Sie selbstverständlich informieren, sobald der Normalbetrieb wieder aufgenommen wird.

 

+++ Update 11.03.2020 14:00 Uhr - OBA-Disko abgesagt +++

Die legendäre OBA-Disko muss ebenso, wie bereits dr Lebenshilfe-Ball abgesagt werden. Auch hier wird zeitnah über einen passenden Ersatztermin beraten und wir werden Sie darüber informieren.

+++ Update 10.03.2020 13:45 +++

Absage Lebenshilfeball

Aufgrund der derzeitigen Infektionsgefahr und der Empfehlung des Staatsministeriums zur Absage von Großveranstaltungen, wird der Lebenshilfeball abgesagt. Diese Entscheidung hat die Geschäftsführung mit dem Vorstand gefällt. Es wird vermutlich einen Ersatztermin im Herbst geben.Wir werden Sie informiert halten.

Es ist sehr wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen.

+++ Update 09.03.2020 +++

Werkstättenmesse ist abgesagt.

Derzeit steht noch kein Ersatztermin fest. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

allgemeine Hinweise

  • Ein Virus kann Krankheiten auslösen.
    • Zum Beispiel Grippe oder Schnupfen.
  • Das Corona-Virus ist ein ganz neues Virus.
    • Der menschliche Körper kennt es noch nicht.
    • Darum hat er auch noch keinen Schutz dagegen.
    • Und darum gibt es auch noch keinen Impfstoff.

Worauf sollte man jetzt achten?

  • Das Virus ist ansteckend.
  • Es verbreitet sich über die Hände oder durch Niesen und Husten.
    • Es ist wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen.
    • Gute Hygiene kann vor einer Ansteckung schützen.
  • Wer sich krank fühlt, sollte nicht zur Arbeit oder in die Schule gehen.
    • Besser man nimmt den Kontakt zum Arzt oder zur Ärztin auf.